Worauf Sie beim Treppenlift achten sollten:

  • Holen Sie mindestens 3 Angebote ein; verhandeln Sie!
  • Kaufen Sie idealerweise beim Hersteller direkt (z.B. Thyssenkrupp oder Hiro)
  • Achten Sie auf 24 Stunden Notfallservice!
  • Stellen Sie sicher, dass der Krankenkassenzuschuss vor Einbau beantragt wird. Nur dann können Sie sicher sein, dass er auch bezahlt wird.
  • Unterschreiben Sie daher den Vertrag nur unter Vorbehalt, dass die Krankenkasse den Zuschuss von 4.000 Euro zahlt. Der steht Ihnen, bei vorhandenem Pflegegrad, zu.
  • Prüfen Sie die Möglichkeit einer günstigen KfW-Finanzierung, altersunabhängig (es geht aber nur Krankenkassenzuschuss oder KfW). Programm 159
  • Ohne Pflegegrad können sie eine KfW Zuschuss beantragen (Programm 455-B). 10% der Investitionssumme.
  • Achten Sie auf die Tragfähigkeitsgrenzen in kg.
  • Achten Sie auf das Prüfkennzeichen GS oder CE
  • Lassen Sie sich den Unterschied zwischen einem Einrohr- und einem Zweirohrsystem erklären. Was passt für Ihre Wohnsituation.


Fragen Sie den Experten:

  • ich helfe bei der Auswahl und Einholung der Angebote
  • ich prüfe, das Sie den optimalen Lift für Ihre Wohnsituation und ihre persönlichen Bedürfnisse erhalten
  • ich verhandle den Preis
  • ich beantrage den Krankenkassenzuschuss oder achte darauf, dass es der Anbieter vor Einbau macht.
  • falls eine Finanzierung gewünscht wird, helfe ich Ihnen bei er Finanzierungsbeantragung über die KfW
  • sollten Sie noch keinen Pflegegrad haben, beantragen wir Ihn gemeinsam. Falls noch kein Pflegegrad erreicht werden kann, gibt es die Möglichkeit eine KfW-Zuschusses, den wir beantragen können.
  • ich betreue auch gerne weiter Projekte zum Thema: altersgerechter Umbau (Bad etc.)


wichtig: Zuschüsse und Finanzierungen immer vor Beginn der Maßnahme beantragen!

Sprechen Sie mich gerne an. Ich helfe neutral und unabhängig.

Pflegeleistung - was steht mir zu?

Eine Übersicht der Pflegeleistungen je Pflegegrad. 
       
Hier können Sie sich die Tabelle als Datei herunterladen!